INFO COVID-19
Urlaubsuche

Hotel oder Region:

Reiseart:

Region:

Zimmerwahl:

Check-in:                     Check-out:
Personen:                     Kinder:

Erweiterte Suche

Newsletter

 

HB1 Design & Budget Hotel Schönbrunn Wien

Österreich - Wien


Die 96 Hotelzimmer im neuen HB1 Design- und Budgethotel bieten höchsten Schlafkomfort und außergewöhnliches Design. Das jüngste HB1 Hotel verfügt über Einzel-, Doppel- und Triplezimmer.

Und all das nur 400 Meter von der bekanntesten Sehenswürdigkeit Wiens und Österreichs entfernt: vom Schloss Schönbrunn, von der Gartenanlage Schönbrunn und von der prachtvollen Wiener Gloriette. 

 

Grüß Gott in der lebenswertesten Stadt des Planeten! Bei internationalen Wohlfühl-Umfragen liegt Wien seit Jahren an der Spitze. Sissi, Prater und Fiaker begeistern Besucher aus aller Welt.

Das jüngste HB1 Hotel Design & Budet Hotel Wien-Schönbrunn befindet sich nahe am Zentrum der Kulturmetropole Mitteleuropas. Einfachste Verkehrsanbindungen bringen unsere Gäste schnell zu den absoluten Highlights der Stadt und in die Wiener City. Direkt vor der Hoteltür befindet sich die Einstiegstelle für die Straßenbahnlinie 52, die direkt zum Westbahnhof führt und von dort erreicht man mit der U-Bahnlinie U3 zahlreiche Sehenswürdigkeiten von Wien.

Genießen Sie das Frühstücksbuffet in der Rooftop-Bar im 6. Stock des neuen HB1 Design- und Budgethotels mit Blick auf die Gloriette. Einfach köstlich – das Wien-Classic-Buffetfrühstück.

Nur 5-10 Gehminuten vom HB1 Hotel entfernt 

besuchen Sie Schloss Schönbrunn, Kaiserin Sisis ehemalige Sommerresidenz. Die barocke Anlage lockt mit zauberhafter Parklandschaft, Palmenhaus, Gloriette und dem ältesten noch bestehenden Tiergarten der Welt. Verbringen Sie einen Tag in Schönbrunn: Besuchen Sie die Schauräume bei einer „Grand Tour mit Audio Guide“, werfen Sie einen Blick in die prächtigen Zeremonienräume und kostbar ausgestatteten Salons, streifen Sie durch den Irrgarten. Schloss Schönbrunn, die ehemalige Sommerresidenzder Kaiserfamilie, zählt zu den schönsten Barockanlagen Europas. Seit 1569 im Besitz der Habsburger, ließ die Frau Kaiser Ferdinands II. 1642 auf dem Areal ein Lustschloss errichten und nannte das Anwesen erstmals „Schönbrunn“. Die nach der Türkenbelagerung ab 1696 errichtete Schloss- und Gartenanlage wurde unter Maria Theresia nach 1743 grundlegend umgestaltet. Den größten Teil des Jahres residierten die Habsburger in den unzähligen Gemächern, die eine kaiserliche Großfamilie neben den Repräsentationsräumen benötigte. Schloss Schönbrunn hat 1441 Räume; davon können 45 besichtigt werden. Die Innenausstattung ist im Rokokostil (zumeist weiße Flächen mit Ornamenten aus 14karätigem Blattgold) gehalten und umfasst böhmische Kristallluster und Kachelöfen. Die Wohn- und Arbeitsräume von Kaiser Franz Joseph (siehe Bild) sind schlicht und einfach gehalten; umso prunkvoller die Repräsentationsräume und die Gästezimmer. Im Spiegelsaal von Schloss Schönbrunn musizierte Mozart als sechsjähriges Wunderkind. Im Chinesischen Rundkabinett hielt Maria Theresia ihre geheimen Konferenzen mit Staatskanzler Fürst Kaunitz ab. Im Vieux-Lacque-Zimmer konferierte Napoleon. Im Blauen Chinesischen Salon unterzeichnete 1918 Kaiser Karl I. seinen Verzicht auf die Regierung (Ende der Monarchie). Das Millionenzimmer, mit Rosenholz getäfelt und mit wertvollen Miniaturen aus Indien und Persien versehen, zählt zu den schönsten Rokokoräumen überhaupt. In der Großen Galerie tagte der Wiener Kongress 1814/15; heute finden in ihr zu besonderen Anlässen Staatsempfänge statt.

Schönbrunner Weihnachtsmarkt: während der Adventzeit präsentieren rund 80 AusstellerInnen aus Österreich und den Nachbarländern ihre Handwerkskunst. Ein vielfältiges Sortiment in den wunderschön geschmückten Hütten besticht durch Liebe zum Detail sowie hochwertige Qualität. Weihnachtliche Klänge kommen von der zentral aufgebauten Bühne. Direkt im Anschluss zum Weihnachtsmarkt findet der Neujahrsmarkt Schloß Schönbrunn statt. Seit 2012 darf sich der Markt mit dem von tripadvisor verliehenen „Zertifikat für Exzellenz“ schmücken. HB1 Hotelgäste haben es besonders bequem diesen zu erreichen. Beim Hotelausgang links – nach wenigen Schritten die erste Kreuzung rechts entlang der Schlossallee hinunter zum Schloss Schönbrunn. Zwischen Eingang und Schloss befindet sich der wunderschöne Schönbrunner Weihnachtsmarkt.

nur 10 Gehminuten vom HB1 Hotel entfernt

Nicht weniger eindrucksvoll erweist sich ein Rundgang durch die weitläufige Parkanlage, die von den renommiertesten Gartenarchitekten Europas gestaltet wurde. Neben kunstvollen Broderiebeeten und mächtigen Brunnenanlagen beherbergt das Areal auch einen Irrgarten, ein Palmenhaus und den so genannten Kronprinzengarten mit idyllischen Laubengängen und wertvollen Zitruspflanzen. Keinesfalls entgehen lassen sollte man sich auch eine Fahrt mit der Panoramabahn auf die Gloriette. Von dieser Aussichtsterrasse hoch über dem Schloss und Garten bietet sich ein faszinierender Blick über Wien. Tipp: im Frühsommer findet alljährlich das Sommernachtskonzert der weltberühmten Wiener Philharmoniker im Schlosspark von Schönbrunn statt.

nur 15-20 Gehminuten vom HB1 Hotel entfernt

Heute ist in dem prächtigen Bauwerk das Café Gloriette untergebracht. Hier erwarten Sie köstliche Mehlspeisen bei herrlicher Aussicht auf Wien. Und Sonntag Vormittag gibt’s Brunch mit Live-Musik von Klassik bis Jazz. Erbaut wurde die Gloriette 1775. Daran erinnert heute noch die Inschrift des Mittelteils: „JOSEPHO II. AUGUSTO ET MARIA THERESIA IMPERANTIB. MDCCLXXV“ (Unter der Regierung von Kaiser Joseph und Kaiserin Maria Theresia errichtet 1775). Damals wusste man schöne Ausblicke zu schätzen – und hat eine 20 Meter hohe Aussichts-Terrasse geschaffen (nur über eine Wendeltreppe zugänglich).

nur 20 Gehminuten vom HB1 Hotel entfernt

Der Tiergarten Schönbrunn in Wien ist der älteste bestehende Zoo der Welt und wurde bereits drei Mal zum besten Zoo Europas gewählt. Pandababy, Elefantennachwuchs und viele andere seltene Tiere locken jährlich mehr als zwei Millionen Besucher an. Im Sommer 1752 führte Kaiser Franz I. Stephan von Lothringen, der Ehemann Maria Theresias, erstmals seine adeligen Gäste in die neu errichtete Menagerie im Schönbrunner Schlosspark. Seit damals besteht der älteste Zoo der Welt in Wien. Schon 1906 gelang eine Sensation in Schönbrunn: Zum ersten Mal weltweit wurde ein in Menschenobhut gezeugter Afrikanischer Elefant in Wien geboren. 2007 folgte die nächste Weltpremiere: Erstmals kam ein im Zoo natürlich gezeugtes Pandababy namens Fu Long in Schönbrunn zur Welt. Im August 2010 wurde das zweite Bärenkind geboren. Der Tiergarten Schönbrunn zählt heute zu den modernsten und besten Zoos der Welt. Die Gehege der Tiere sind besonders großzügig und naturnah gestaltet. Mehr als 500 Tierarten – vom Sibirischen Tiger über Flusspferde bis zu Panzernashörnern – leben hier. Highlights sind das riesige Regenwaldhaus, das große Südamerika-Areal und die ORANG.erie, die das neue Zuhause der Wiener Orang Utans ist. Im Frühjahr 2010 wurde der Naturerlebnispfad eröffnet. Jährlich kommen neue weitläufige Anlagen und Tierhäuser dazu. Der historische Charme des Zoos bleibt dennoch erhalten.

Bewertung:

da Domenico F. - 23/09/2019, alle 16:21
La struttura è ben collocata si trova vicino al castello di schonbrunn ed è vicina a due fermate di metrò è pulita ristrutturata da poco la colazione accontenta tutti i palati . In poche parole è eccezionale .

Newsletter



oder
oder